Zurück zur Steineliste A-Z

Zum Bergkristall im Rübezahl Shop

  Bergkristall            

 

 

Beschreibung

Farbe: durchsichtig, klar. Bergkristall kommt in Form von Massen, Körnern, Drusen und prismatischen, hexagonalen Kristallen vor.

Mineralogisch: Bergkristall ist ein klarer Quarz. Er wird auch Berg-Eis, Crystallos, Herkimer Diamant oder "Schwindelstein" genannt. Der Bergkristall ist einer der bekanntesten und sagenumwobensten Edelsteine, welcher seine Erwähnung bei nahezu allen Völkern findet.

Ein Bergkristall  ist ein sehr guter Aspektstein mit dem jeder beginnen sollte der sich mit der Heilsteinlehre beschäftigt. Denn er bringt uns das Gefühl für andere Menschen näher und für den Umgang mit anderen Heilsteinen. Der Bergkristall  verstärkt auch die Wirkung anderer Heilsteine und kann ebenso verbrauchte Steine wieder aufladen. Es wird und wurde oft geschrieben und gesagt, dass nur klare und unbeschädigte Bergkristalle eine gute Wirkung besitzen, andere haben aber die Erfahrung gemacht, dass auch ein beschädigter Bergkristall  oder ein Bergkristall mit Einschlüssen genauso viel, wenn nicht sogar mehr Kraft besitzt, als ein klarer und reiner Bergkristall.

Fundorte: Alpen, Brasilien und Arkansas. 

__________________________________________________

ä

Überlieferte psychische Aspekte

Bergkristall fördert zum einen die Persönlichkeitsentwicklung und schärft zum anderen die Außenwahrnehmung spendet auf sanfte Weise Kraft und Energie. Der Bergkristall  ist ein (Heil)Stein der uns gute Gedanken und sanfte Kraft vermittelt. Er wirkt auf den gesamten Körper und löst in allen Bereichen Blockaden harmonisch auf. Der Bergkristall  vermittelt klares und ruhiges Denken und bringt uns deshalb Erholung von Stress und Hektik. Er bewirkt nicht zuletzt auch das Entwickeln von mehr Aufmerksamkeit und Sensibilität in der Partnerschaft.
Bergkristall ist der Stein der klaren Vernunft. Viel wurde bereits über ihn geschrieben. Er unterstützt die Entscheidungsfindung, er hilft bewusst zu agieren anstatt unwillkürlich zu reagieren, er zeigt die eigenen Schwächen auf und enttarnt die eigenen Projektionen. Er kann Energieüberschüsse abziehen und unbelebte Stellen zu vitalisieren. Er hilft, was Emotionen betrifft, Nüchternheit obwalten zu lassen und gegebenenfalls über den eigenen Schatten zu springen, oder aber sachlich auf dem eigenen Recht zu bestehen. Bergkristall kann man getrost als universell bezeichnen, sie geben dem Körper das, was er gerade braucht und klären die Energie bereits auf Zellebene. Sie helfen bei kalten Stellen, man kann aber auch überschüssige Energie damit ableiten. Taube Regionen werden bewusst gemacht, überempfindliche Stellen jedoch gestärkt und geschützt.

Die Aura wird insgesamt stabilisiert. Der geistigen Wirkungen sind viele, und diese hat Bergkristall gemeinsam mit Chalcedon: Objektivität in der Einschätzung der Innen- und Außenwelt und deren Verhältnis, verbesserte Intuition und Wahrnehmung, Selbstvertrauen. 

Er entspannt, beruhigt, macht gelassen, aber wach. Tags getragen, erleichtert er nachts das Einschlafen, das Aufstehen am Morgen fällt leicht. Bergkristall führt zu sehr klaren Träumen, er erleichtert jedoch nicht jedem das Einschlafen.

__________________________________________________

ä

Überlieferte körperliche Aspekte

Er wirkt auf viele Organe und wird überall eingesetzt wo es um Reinigung und Beruhigung geht, bei Magen-Darm-Probleme, hilft gefühllose oder taube Körperstellen wieder zu aktivieren. So soll er z.B. unsere Blutgefäße, welche maßgeblich für eine gute und gleichmäßige Durchblutung und Sauerstoffversorgung verantwortlich sind, von schädlichen und gefährlichen Ablagerungen reinigen. Bergkristall ist auch ein guter Stein bei Fieber. 

Gegen negative Energie, Elektrosmog, Wasseradern, Stauungen und Blockaden, Übelkeit, Verwachsungen und negatives Zellwachstum.

Der Bergkristall hilft bei Übelkeit, was bei Kindern z.B. häufig durch das Autofahren auftritt. Er reguliert den Kreislauf auf eine sanfte Weise und regeneriert das Nervensystem. Bei Unwohlsein, Zerschlagenheit, Grippe usw. gibt der Bergkristall wieder neue Energie. Er wirkt positiv auf unser Blut.
Dem Bergkristall wird seit Langem ein positiver Einfluss nachgesagt bei Kopfschmerzen, Bandscheibenproblemen, Herzinfarkt und Augenleiden und Schilddrüsenerkrankungen, Hautkrankheiten, Rückenschmerzen, Bandscheibenproblemen, Kopfschmerzen, Herzerkrankungen, Verdauungsprobleme und Übergewicht und Unterlaibsbeschwerden.

Zudem sei er blutstillend.

__________________________________________________

ä

Beispiele für Anwendung

Der Bergkristall eignet sich für alle Anwendungsformenformen.

Er ist der kräftigste aller Heilsteine. Er ist der einzige Heilstein, der sich gegen alle Krankheiten  programmieren lässt. Er kann uns alle anderen Heilsteine ersetzen und mit allen kombiniert werden.

Er verstärkt alle Steine in ihrer Wirkung. Seine Einsatzmöglichkeiten sind somit fast 
unbegrenzt. Bergkristall bleibt auch in der Wärme lange kalt. Er wurde deshalb von den reichen Römern in ihren Häusern aufbewahrt, damit sie sich im Sommer ihre heißen Hände daran abkühlen konnten.

Der Bergkristall ist ein Lichtbringer und durch seine befreiend wirkende Strahlungskraft erhellt uns der Bergkristall die gesamte Aura. Deshalb ist es ratsam, den Bergkristall beinahe zu allen Steinen zusätzlich zu verwenden.  Durch die gleichzeitige Verwendung von Bergkristall mit anderen Steinen, während der Meditation, wird verhindert, daß besonders starke Steine mit zu starker Kraft unser Inneres verunsichern. Der Bergkristall arbeitet hier wie ein Katalysator, welcher es vermag, die Energie stärkerer Steine kontrolliert in uns zum Wirken zu bringen.

Der Stein wird in männliche (spitz zulaufende) und weibliche (eine rechteckige Kante bildende) Kristalle unterschieden. Sie werden gegengeschlechtlich eingesetzt. Gut als tägliches Edelsteinwasser nutzbar und natürlich als Schmeichler direkt auf den Körper legen. 

Eine Bergkristallstufe (Gruppe mit mehreren Kristallen) bringt durch seine reinigende und entstrahlende Wirkung Harmonie und Ausgleich in einen Raum. Benutzt man eine einzelne Bergkristallspitze zum entstrahlen von Wasseradern oder Elektrosmog, sollte die Kristallspitze nie auf Jemanden gerichtet sein, sondern nach oben oder seitlich ausgerichtet werden um negative Energien abzuleiten. Der Bergkristall ist ein guter Begleiter bei Verwachsungen, Krebs, Tumoren und Geschwüren. Dabei sollte der Bergkristall an der betroffenen Stelle aufgelegt werden, oder direkt mit der Spitze auf die Stelle gerichtet werden. Stärker ist im diesem Fall ein Laserquarz.

Der Laserquarz ist eine  Bergkristall- Variante, deren seitlichen Flächen zur Spitze hin geneigt sind, dadurch fließt mehr Energie durch die Spitze des Kristalls, und kann gezielt (verstärkt) genutzt werden. Verwendet man einen Bergkristall mit einem anderen Stein in der Meditation, so verhindert der Bergkristall ein zu starkes Eindringen des anderen Steines, er harmonisiert also dessen Wirkung und macht die Meditation somit angenehmer.

  • bei Magen- und Darmproblemen: zusammen mit Magnesit und rotem Jaspis in ein Glas Wasser (1 dl) legen; nachts zugedeckt stehen lassen; dann 1-2 Monate lang jeden Morgen nüchtern von diesem Elixier trinken

  • bei Sehschwäche: an der Sonne gewärmten Kristall oder geschliffene Bergkristall-Scheibe 10-15 Minuten auf die geschlossenen Augen legen (bei Sonnenschein 2-4 mal täglich wiederholen);

  • bei Herz-, Bauch- und Magenschmerzen: Bergkristall an der Sonne erwärmen, 2 l Wasser über den Kristall gießen und in einem Gefäß auffangen. Kristall 1 Stunde in das Gefäß legen, dann Elixier in Flaschen abfüllen. 3-5 mal täglich ein bis zwei Gläser von diesem Elixier trinken.

  • "Unter die Zunge gelegt, stillt er den Durst. Fein zerstoßen und mit gutem, reinen Honig vermischt, gibt man ihn stillenden Frauen zum Trinken; er füllt dann deren Brüste und läßt die Milch einschießen." 

Für jede Aufgabe gibt es den passenden Bergkristall. Je öfter man einen solchen für diesen Zweck einsetzt, um so besser wird das Werkzeug. Ein Behandlungskristall, der sehr lange und erfolgreich gebraucht wurde, speichert die Fähigkeit des Heilers.

__________________________________________________

ä

Historisches und Sagen um die magischen Eigenschaften

Die Griechen bezeichneten ihn als Krystallos, was soviel wie "das Eis" bedeutet. Bis in das 17. Jahrhundert hinein wurde geglaubt, dass Bergkristall versteinertes Eis sei. Für die antiken Römer war der Bergkristall der Sitz der Götter, die ihnen Weisheit, Mut und Treue in der Liebe verleiht. Die Indianer legten ihren Neugeborenen einen Bergkristall zum Schutze gegen alles Böse in die Wiege. Und die Buddhisten erhoffen sich, durch die Anwesenheit eines Bergkristalls während ihrer Meditation, die vollkommene Erleuchtung zu erfahren. Die Unvergänglichkeit des Quarzes erinnert uns Menschen an die Unsterblichkeit, an unseren Lichtkörper, in diesem sollten wir uns wieder finden und entwickeln. Der Bergkristall ist das Symbol der Vollkommenheit, der Klarheit und Liebe. Er ist Seelenpartner aller Menschen. Das Gleichnis von spiritueller Entwicklung ruht im Zentrum des Lichtes welches der Bergkristall unverfälscht verströmt. Halten wir unsere Handinnenflächen über die Spitze eines solchen Kristalls verspüren wir seine heilende Energie.

Ihn umgibt eine Schwingung des Lichtes und wir gewinnen Vertrauen, Vertrauen das wir so dringend benötigen um Klarheit in unser Leben zu bringen. Dadurch werden wir auch unsere Gefühle kennen lernen, um irgendwann zu erfahren wer wir wirklich sind. 

Der Bergkristall zeigt uns auch Demut auf, nicht nur für die Mutter Erde. Er kann uns erziehen und uns ein Vorbild im Prinzip des Gebens sein.. Deshalb ist dieser Freund unter den Steinen auch sehr gut einsetzbar zur Fernheilung, besonders in Kugelform..

Auch positive Energie kann durch den Bergkristall  an andere Menschen übertragen werden. Allerdings sollten das nur Menschen tun, die mit Heilsteinen schon Erfahrung gemacht haben, oder dafür ausgebildet sind, zum Beispiel Reiki gelernt haben. 

Laden Sie Ihren Bergkristall mental mit bestimmten Bildern auf, er wird diese dann kontinuierlich in Ihr Umfeld abstrahlen.

Er hat den Ruf eines Zaubersteins, galt als Sitz der Götter; heiliger Stein der Indianer und wurde bei den Indern als Rosenkranz zur Verstärkung der Wirksamkeit ihrer Gebete verwendet.

Wirkt als Kristallkugel meditationsfördernd und wird auch als Wahrsagekugel verwendet.

Er soll die Fähigkeit verleihen in die Zukunft zu blicken; soll Erdstrahlen unter dem Bett unschädlich machen.

Man glaubte, dass er den Schlaf verscheucht und das Schwindelgefühl vertreibt, weswegen der Bergkristall von den Deutschen "Schwindelstein" genannt wurde.

__________________________________________________

ä

Chakrazuordnung

Als Lichtbringer, bringt er Energie in alle Chakren und in die gesamte Aura.

__________________________________________________

ä

Sternzeichenzuordnung

Der Stein stärkt die Persönlichkeit des Löwen, dem Steinbock und dem Zwilling verhilft er zu klarer Sicht in geistigen Dingen, ist aber für alle Sternzeichen geeignet.

__________________________________________________

ä

Pflege

Da Sie den Bergkristall wahrscheinlich selbst als Ladestein nutzen, ist es gerade für die so verwendeten Steine wichtig sie wieder mit neuer Energie zu versorgen. Einmal monatlich, bei häufiger Nutzung einmal wöchentlich Bergkristallladegruppen, die Trommelsteine aus der Ladeschale und/oder Ihre Bergkristall Trommelsteine und Schmuckstücke unter fließendem Wasser oder in einer Hämatitschale etwa 6 Stunden entladen. Danach in einer Amethyst Ladeschale, an einer Amethyst Gruppe, in einer Amethyst Druse oder an der Sonne mindestens 6 Stunden neu aufladen.

__________________________________________________

 

Rechtlicher Hinweis

Rübezahl weist ausdrücklich darauf hin, dass alle gemachten Aussagen bzgl. heilender Wirkungen von Edelsteinen auf dieser Website bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Sie stellen keine Therapie- oder Diagnoseform im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen, Mineralien, Ätherischen Ölen oder Räucherwerk / Räucherharzen darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!

 

© Rübezahl
Das Kopieren, Vervielfältigen oder Nutzen jeglicher Art der Bilder und Texte ist ohne ausdrückliche Zustimmung untersagt.

zurück zur Steinliste