Zurück zur Steineliste A-Z

Zum Granat im Rübezahl Shop

    Granat

 

Beschreibung

Farbe: dunkel- bis lilarot, es gibt aber auch Varianten in Gelb, Rosa, Grün, Braun und Schwarz
Granat ist kubisch, bildet üblicherweise zwei Kristallformen aus (Rhombendodekaeder oder Ikositetraeder)
Vorkommen in Sachsen, Böhmen, Australien, Südafrika und USA

Granat ist in vielfältigen Qualitäten und Formen auf dem Markt erhältlich. Es empfiehlt sich jedoch für den Einstieg relativ undurchsichtige, braunrote Granate aus Brasilien oder Österreich. Diese haben genau dieselben Heilkräfte wie die durchscheinenden, sind aber wesentlich sanfter.
Man erhält Granat als Kristall, Trommelstein, Anhänger und zu Schmuck verarbeitet.
Gilt in mancher Literatur als der Karfunkelstein, andere Bücher nennen den Rubin als Karfunkelstein!!! Als Carbunculo = Karfunkelstein wurden ursprünglich alle kräftig rot gefärbten, durchsichtigen Edelsteine verstanden. Besonders der Almandin (Carbunculus alabandicus) war im Altertum und Mittelalter begehrt.

__________________________________________________

a

Psychische Wirkung

Gibt Zuversicht und Halt, schenkt im Umgang mit Menschen Hoffnung und Vertrauen, fördert Kreativität.
Er ist seit alters her ein Hüter der wahren Freundschaft. 
Falsche Freunde werden vertrieben, auch erweist der in der Ehe treue Dienste. Wird der Granat dunkel oder gar schwarz, so weißt er auf eine angespannte Situation in der Partnerschaft hin und lässt uns dementsprechend handeln.
Schenkt Freude und Lebenskraft; gibt Selbstvertrauen, Mut, Energie, Willenskraft und Erfolg; hilft gegen Schwermütigkeit und Depressionen
. Granat der geheimnisvolle Karfunkelstein, das Feuer aus der Erde, Glanz aus Glut und Wasser... So vielfältig in seiner Erscheinung wie in seiner Wirkung. Granat ist einer der ältesten Heilsteine der Welt, dessen Wirkung in allen Kulturen bestens dokumentiert sind – sofern man sicher sein kann, daß kein Rubin gemeint war. Diese beiden haben gemeinsam, daß sie gegen Kummer, Niedergeschlagenheit, Erschöpfung, Mutlosigkeit helfen und Kraft und Ausdauer schenken. Beide entstehen durch eine Metamorphose, beide haben ein ähnliches rot. Nur: Rubin ist ein Oxid, insofern trocken und heiß, Granat ist ein Inselsilikat und wässrig und heiß. Er wirkt stärker auf die Körpersäfte. Granat gibt Kraft in schweren Zeiten, den Mut, Aufgaben anzugehen, die eigentlich nicht zu bewältigen sind und dazu die Ausdauer, trotz Rückschlägen weiterzumachen. Aus gutem Grund kam er nach den letzten Weltkriegen in Mode.
Granat ist ein Stein, der mit Tabuthemen, energetischen Blockaden, schmerzlichen Erlebnissen und Peinliches gut umgehen kann. Als Träger können diese Dinge dann jedoch nicht mehr umgehen, sondern müssen uns mit ihnen beschäftigen und der unangenehmen Wahrheit ins Auge sehen. Granat wird dann unangenehm, wenn man sich gegen ihn wehrt!

__________________________________________________

a

Körperliche Wirkung

Stärkt den Herzmuskel, schützt vor Koronarerkrankungen, stabilisiert den Kreislauf, hilft gegen Durchblutungsstörungen, regt die Produktion der roten Blutkörperchen an, stärkt die Selbstheilungskräfte des Körpers, positive 'Wirkung auf die Sexualität.
Der Granat regelt und stärkt den gesamten Blutkreislauf - bewahrt vor Blutarmut durch Vermehrung von Plasma und Leukozyten und regt die Blutzirkulation an; hilft bei Anämie, Bronchitis, Arthritis, Rheuma, Abszessen, Entzündungen, Hautkrankheiten, Gedächtnisschwäche; steigert die Sexualkraft; behebt Impotenz; stärkt Leber, Milz und Nieren.

__________________________________________________

a

Beispiele für Anwendung

Direkter Hautkontakt, lieber mehrmals täglich für kurze Zeiträume anwenden.
Granatwasser morgens auf nüchternen Magen trinken.
Ungeknotete Granat-Ketten, dicht am Hals getragen, mit kleinen, einander berührenden Kugeln, verstärken die Heilwirkungen des Granats um ein Vielfaches.

Als Schutzstein bei Reisen mitnehmen, guter Meditationsstein.


Leidenschaftliche Menschen sollten diesen Stein meiden!!!

"Der Granat, am Hals getragen oder eingenommen, leistet ohne Zweifel der Traurigkeit viel Widerstand, verhütet andererseits die Pestilenz, zügelt die Libido, schafft schlechte Grübeleien fort, hält den Körper unversehrt.... Den Schlaf mindert er. In dem Ausmaß, wie er das Herz stärkt, schadet er dem Geist. Er macht den Menschen zornig und erregt sein Blut."

__________________________________________________

a

Zugesprochene magische Eigenschaften

Der Granat gehört seit Gedenken der Menschheit zu den Steinen, welche mit ihren Wirkungen und ihrer Schönheit bei nahezu allen Völkern einen besonderen Stellenwert einnehmen. Er gehört in die Gruppe jener 29 Steine, welche seit dem Altertum als die Grundsteine des Lebens geehrt werden.
Die Arche Noah, so wird überliefert, wurde mit dem Licht eines großen Granaten erleuchtet. Den Indern war der Granat Inbegriff des befreienden Urfeuers der Verwandlung.
Der Name Granat stammt aus dem lateinischen Wort Granatus, was soviel bedeutet wie Korn, wohl deshalb, weil er in sekundären Lagerstätten oftmals in Körnerform gefunden wird. Andere Überlieferungen beschreiben den Granat aufgrund seiner Farbe als "Carfunculus", was soviel bedeutet wie "glühender Stein". Seit Gedenken der Menschheit dient der Granat nicht nur als Schmuckstein, sondern auch als einer der wichtigsten Heilsteine. Ab dem Mittelalter wird der Granat sogar der Familie der Karfunkelsteine zugeordnet, welcher seinem Träger das Selbstvertrauen stärkt und vor allem das Feuer der Freundschaft erhält.
Schutzstein; als Amulett gab man ihn Freunden mit auf die Reise.
Im Mittelalter war er der magische Karfunkelstein.
Er wurde deshalb von den Rittern auf die Kreuzzüge mitgenommen, um so unverwundbar zu sein.

__________________________________________________

a

Chakrazuordnung

Dieser Stein findet zweifelsohne seine stärkste Kraft in der Meditation beim Auflegen auf das Sexual- bzw. Wurzel-Chakra.
Von hier aus hat er einen positiven Einfluss auf die Knochen, Wirbelsäule und auf die inneren Organe nehmen.
Vor allem aber behebt das tiefrote Feuer des Granats sehr schnell tiefliegende seelische Erkrankungen in Ihrem Sexualleben. Eine besondere Harmonie bei der Meditation erreichen Sie, wenn Sie einen roten Granat auf das Basiszentrum legen, und gleichzeitig einen grünen Granat (Grossular) auf den Solarplexus.
Sie spüren, wie Sie in sich verschmelzen und besonders tief in sich Dinge erkennen, welche für Ihr bisheriges Leben unterbewußt sehr bestimmend waren. ...

__________________________________________________

a

Sternzeichenzuordnung

Der Granat hilft dem Widder, seine Pläne zu verwirklichen, und er stärkt den Mut des Löwen. Jungfrau, Steinbock und Wassermann

__________________________________________________

a

Pflege

Man sollte den Granat regelmäßig unter fließendem lauwarmem Wasser entladen.
Stellt man Verfärbungen des Steines fest, so entlädt man diesen erst dann wieder, wenn man den Grund der Verfärbung herausgefunden haben.
Dann sollte man ihn allerdings für mindestens 24 Stunden entladen.
Granatketten sollten über Nacht in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen entladen werden.
Da Granate sehr kräftige Steine sind, bedürfen diese nur ein kurzes Aufladen an der Sonne oder in einer Bergkristall-Gruppe.
Zum Entladen in eine Schale mit Hämatittrommelsteinen legen, da er ein energiereicher Stein ist genügt ein kurzes Aufladen in der Sonne.

© by RÜBEZAHL.
    Alle Texte & Bilder der gesamten Homepage sind urheberrechtlich geschützt und dürfen in keiner Form verwendet werden

zurück zur Steinliste