Zurück zur Steineliste A-Z

Zum Labradorit im Rübezahl Shop

    Labradorit / Spektrolit

 

Beschreibung

Farbe: weiß gelb, grau, braun bis schwarz auch blau schillernd
Labradorit ist triklin, bildet selten kleine prismatische oder tafelige Kristalle, in der Regel erscheint er in derben Massen oder spätigen Aggregaten

Vorkommen in Kanada, Madagaskar, Finnland und Ukraine
Labradorit ist ein geheimnisvoll schimmernder Stein, der an das Nordlicht erinnert.
Tatsächlich kommt die beste Qualität des Labradorit aus Finnland.
Da Labradorit / Spektrolit mittlerweile ein sehr beliebter Schmuck- und Heilstein ist, sind die natürlichen Lagerstätten nahezu ausgebeutet.
Er liegt im gehobenen Preisbereich und ist nur im guten Fachhandel erhältlich.
Man erhält den Labradorit als Rohstein, Trommelstein, Handschmeichler, Kugel, Kette, Donuts und vielen phantasievollen Formen für Halsreifen und Lederband.

__________________________________________________

a

Psychische Wirkung

Stützt und verleiht innere Kraft und Ausdauer, stärkt das Selbstvertrauen, baut Stress und Ängste ab, fördert das Erinnerungsvermögen und die Fähigkeit tiefe Gefühle zu empfinden.

Der Labradorit  stärkt die Aura , und gibt uns eine Art Glücksgefühl durch sein freudiges Farbenspiel.
Labradorit regt die Phantasie an, verbessert die Fähigkeit, sich an Erlebtes zu erinnern und sich wieder vor Augen zu führen. F
ördert die Phantasie; hilft bei der Verarbeitung von traumatischen Kindheitserlebnissen; stärkt das Ausdrucksvermögen und behebt Stimmungsschwankungen; aktiviert die Gehirnleistung; wirkt Stress entgegen.

Er wirkt sehr stark beruhigend und ausgleichend auf die Seele und lindert Wutausbrüche.. Sie verhelfen auch zu einer offenen und aufrichtigen Partnerschaft. 
Egoistische und egozentrische Menschen werden daran erinnert, dass sie nicht allein auf der Welt sind. Wer zur Strenge neigt wird daran erinnert, wie die eigene Kindheit war. 

__________________________________________________

a

Körperliche Wirkung

Bei Verdauungs-, Kreislauf- und Stoffwechselbeschwerden, bei Sehschwäche.
Lindert Kälteempfindlichkeit, bei Rheuma und Gicht, stabilisiert das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers, wirkt blutdrucksenkend.
Er stärkt die Nerven und lindert manche Hautprobleme wie Juckreiz.
Regt das Selbstheilungszentrum an; aktiviert die Muskeln; hilft gegen Kreislaufbeschwerden und Augenproblemen.

Der Labradorit ist ein Stein, der gut bei Wetterfühligkeit anzuwenden ist.
Diese Steine stärken das Immunsystem und die Thymusdrüse. 
Knocherkrankungen können schneller gelindert und geheilt werden. Der Labradorit beugt Wirbelsäulenverkrümmungen und Knochenschmerzen vor.
Besonders Menschen mit starker Wetterfühligkeit sollten Labradorit bei sich tragen.

__________________________________________________

a

Beispiele für Anwendung

Zur Meditation, direkt auf de Haut tragen, ansonsten wie gewohnt als Taschenstein oder Schmuck in jeder Form.

Menschen, die andere Menschen mit den Händen behandeln, sollten ihre Hand-Chakren täglich 10 Minuten mit einem Labradorit aktivieren! Außerdem werden aufbrausende Menschen durch Aufstellen einer Labradoritkugel besänftigt.

Als Kugel entstört er sogar den gesamten Wohnraum von negativen Schwingungen, jedoch sollte diese nie auf einem Metallsockel stehen. 
Je mehr Farben die Kugel zeigt, desto wirksamer ist sie. Der Durchmesser der Kugel sollte pro 10 Quadratmeter Wohnfläche 10 cm betragen.

__________________________________________________

a

Zugesprochene magische Eigenschaften

Der Labradorit wurde Ende des 18. Jahrhunderts erstmals entdeckt und konnte erst aufgrund seiner vielfachen mineralogischen Zusammensetzung 1823 als Natrium-Kalzium Aluminium-Silikat bestimmt werden.
Aufgrund seines phantastischen Farbenspiels wurde der Labradorit schnell populär.
Er wurde vor allem in den Prunkbauten aufsteigender Staaten gerne als wertvoller Spiegelstein eingebaut.
Des Weiteren wurden seine Qualitäten für die Schmuckverarbeitung sehr schnell erkannt.
Wie der schillernde Opal erfreut sich auch der Labradorit heute noch größter Beliebtheit als Schmuck und Heilstein.

__________________________________________________

a

Chakrazuordnung

Hand-Chakra, Hals, Scheitel, drittes Auge
Der Labradorit ist ein Stein, der durch seine vielen Farben kein besonderes Chakra bevorzugt. Er überlässt es uns, über weiches Chakra er in uns eindringen darf.
Labradorit / Spektrolit möchte gerne pur und nicht in Verbindung mit anderen Steinen verwendet werden.

So dringen seine sensiblen Wellen in die Chakras besonders tief ein.
Sie erreichen hierbei ein sehr tiefes Eindringen des Labradorits bis in die entlegensten Winkel ihrer Seele. Dort abgelagerte Blockaden, welche Sie längst vergessen haben und sogar bis in die Phasen Ihrer Geburt zurückreichen können, werden von Ihnen erkannt und können, wenn sie belastend für Sie sind, besser hinausgetragen werden.
Die Mono-Anwendung des Labradorits sendet uns darüber hinaus kräftige Heilschwingungen in den "Wohnbereich" unserer Seele.

__________________________________________________

a

Sternzeichenzuordnung

Widder, Skorpion und Löwe, Wassermann, Steinbock, Fische und Schütze.

__________________________________________________

a

Pflege

Zweimal monatlich unter fließendem Wasser entladen; an der Sonne wieder aufladen. Entladen Sie den Labradorit nach Gebrauch unter fließendem, lauwarmem Wasser. Stellen Sie fest, dass seine Oberfläche trüb wird, so empfiehlt sich, den Labradorit für einen oder zwei Tage in einer Schale mit Mineralwasser an der Sonne ruhen zu lassen. Hierdurch reinigt sich der Labradorit von negativen Kräften und lädt sich gleichzeitig an den Mineralien und Sonnenstrahlen wieder auf.

Labradorit-Ketten sollten in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen über Nacht entladen und anschließend an der Sonne oder in einer Bergkristall-Gruppe aufgeladen werden..

© by RÜBEZAHL.
    Alle Texte & Bilder der gesamten Homepage sind urheberrechtlich geschützt und dürfen in keiner Form verwendet werden

zurück zur Steinliste